Süddeutsche Zeitung
NRW-FEUILLETON Freitag, 15. Februar 2002
  Deutschland Seite 49

Was bewegt

Erinnerungsfotos: Mißelbecks Gefährten

Siegburg – „Bilder bewegen uns“ heißt die Erinnerungsausstellung im Kunstverein für den Rhein-Sieg-Kreis. Weggefährten von Reinhold Mißelbeck haben sie zusammengestellt. Der Kölner Kunsthistoriker, im letzten November mit 53 Jahren gestorben, kam 1980 ans Museum Ludwig und fand als Leiter der Fotografischen Sammlung vor allem die kurz zuvor erworbene Kollektion von L. Fritz und Renate Gruber vor. Auf dieser Basis hat er umsichtig aufgebaut, den Bestand gesichtet, einen Gesamtkatalog erstellt und wesentliche Nachlässe hinzugefügt, darunter den von Chargesheimer. Mißelbeck, promoviert über Museumsreformbewegungen, machte sich einen Namen als Experte und Förderer der zeitgenössischen Fotoszene. Jemand, der Talente aufspürte und bestärkte; zudem ein in seiner Energie nicht nachlassender Publizist und Herausgeber. Kompetenzquerelen im Museum machten ihm zuletzt das Leben schwer. Posthum, und beinahe wie ein Vermächtnis, erscheint im Frühjahr im Prestel-Verlag „Das Lexikon der Fotografen“. In der Schau mit 42 Künstlern sticht David Hockney als Superstar hervor. Für dessen „Photoworks“ hatte Mißelbeck Einsicht in 150 Alben genommen und eine repräsentative Auswahl getroffen, die 1998 von Köln aus die halbe Welt bereiste. (Bis 17. März)

awi

SZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.diz-muenchen.de

———   ———   

       

Fotos: Mischka, Bonner Rundschau